Ramadan 2018 – nicht ganz so wie beabsichtigt (m. Fotostrecke)

Help the poor and the needy e.V. wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan.

Aufgrund unseres aktuellen Problems (s. Artikel) mussten wir diesmal „kleinere Brötchen backen“ sprich kleinere Pakete packen. Nachdem bekannt wurde, dass uns unsere Projektgelder aus dem Safe gestohlen wurden, kamen viele Bekannte, Freunde und Bedürftige in unser Büro und fühlten mit uns. Einige haben sogar geweint. Mit dem Restgeld, das wir noch hatten, und einer erneuten Überweisung aus Deutschland, gelang es uns dann aber doch noch, zwar etwas kleinere, aber immerhin 160 Pakete zu packen.

Am ersten Tag wurde der Zucker in 160 Portionen verpackt, am 2. Tag wurden die Datteln in 1 Kg Tüten abgewogen und die anderen Lebensmittel eingetütet. Am dritten Tag kamen die Bedürftigen dann in kleinen Gruppen über den Tag verteilt und holten ihre Pakete ab. Im Vergleich zum Vorjahr war es eine kleine bescheidene Veranstaltung, aber wir konnten dennoch vielen Menschen den Ramadan etwas versüßen (im wahrsten Sinne des Wortes).

Nach unserem Hilfsaufruf, sind bisher schon über 3000€ Spenden eingegangen. Bitte lasst nicht nach, es ist nicht für uns, aber bei dem gestohlenen Geld war auch die Unigebühren für Studenten und Schulkinder, anderer wichtiger Projekte und natürlich auch unser Verwaltungsgeld dabei.

Wer möchte kann auch gerne sein Zakat-ul-Fitr bei uns abgeben. In Gambia ist das Zakat-ul-Fitr 4€,  und wir werden dann ganz im Sinne der Sunna ein saa‘ (Maßeinheit für etwa 3 Kg) Reis an bedürftige Muslime verteilen.

Wir wünschen allen Fastenden noch einen segensreichen Ramadan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s