Opfern für die Seele

In vielen Religionen gibt es das Darbringen eines Opfers. In den monotheistischen Religionen ist es meist ein Tieropfer.

Wie schon im Alten Testament offenbart, war Ibrahim (Abraham) auf Befehl Gottes bereit, seinen Sohn zu opfern, so tief war sein Glaube. Die Muslime gedenken dieser Situation an ihrem Eid-ul-Adha, dem Opferfest.

Doch auch heutzutage gibt es viele Gelegenheiten, zu denen praktizierende Gläubige Tiere (meist Hammel) opfern. Sei es für ein neugeborenes Baby, oder sei es für die Erfüllung eines Bittgebetes. Für viele Gläubige ist dieses Ritual ein wichtiger Bestandteil ihrer Religion und eine Win-Win-Situation für die Beteiligten. Die Spender erfüllen ein Opfer und die arme Bevölkerung hat an diesem Tag eine Fleischmahlzeit, das sonst nur zu den Festen vorkommt (wenn überhaupt). Auch wir freuen uns jedes Mal über die spirituelle Atmosphäre. Ein Imam kommt. Er oder mein Mann liest ein Bittgebet für die Familie, das Fleisch wird in kleine Portionen geteilt und dann an die ärmsten im Ort verteilt.

Außerhalb des Opferfestes kostet ein Schaf 120€. Bitte meldet euch bei uns per email, wenn auch ihr mal ein Schaf schlachten lassen wollt.

Zu anderen Situationen schlachten wir auch Kühe oder Bullen, in der Regel zum Ramadanfest (Id-ul-Fitr), damit auch die Armen mal ein Gefühl von „Fest“ bekommen.

Doch wenn wir schon bei der Fleischausgabe sind. Auch ein schönes Ritual, das einige Sponsoren schon regelrecht kultiviert haben, ist das Veranstalten eines Charity-Essens in einer Moschee. Im Ramadan geben wir allerdings vorzugsweise das von uns gekochte Essen, abgepackt mit nach Hause, da sonst nur die Männer in den Genuss des Essens kämen. 100 Personen beköstigen wir bei einem solchen Charity-Essen. Ein Essen inkl. Köchin, Transport, Zutaten etc. kostet 150€. Weil sich schon einige Interessenten gemeldet haben, aber kein ganzes Essen finanzieren können, wollen wir jetzt einen Charityfonds anlegen. Wer möchte kann spenden, soviel er kann und wenn 150€ zusammengekommen sind, gibt es ein neues Essen.

Übrigens für den Bullen zu diesem Ramadanfest, haben wir schon 585€ zusammen. 600€ brauchen wir für einen.

Hier kommt jetzt noch eine Fotostrecke über alles, was ich gerade so geschrieben habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s