Mal wieder …. ein kleines Projekt mit großer Wirkung

Erinnert ihr euch? Vor langer Zeit hatten wir mal ein ähnliches Projekt. Damals haben wir Glühbrirnen gekauft, die sich selbst aufladen und dann bei Stromausfall weiter leuchten. Das war ein großer Erfolg. Ich glaube am Ende waren es 400 Glühbirnen.

Hier noch einmal der Artikel dazu.

Was ich euch heute vorstellen möchte ist ähnlich nützlich und noch billiger. Hintergrund ist, dass es in Gambia wegen der Umweltverschmutzung seit zwei Jahren zwar keine Plastiktüten mehr gibt, doch die Ersatz-Stofftüten sind so dünn, dass sie kaum einen Einkauf aushalten. Also werden auch davon immer neue gekauft und die anderen in den Müll geworfen. Eine Müllreduzierung ist es also nicht, und sie müssen immer wieder Geld ausgeben. Hier nun die Idee meiner Tochter dazu:

In den großen Drogeriemärkten gibt es an der Kasse Einkaufstüten in einer kleinen Tasche zum häufigen Verwenden. Ich persönlich habe eine solche auch schon seit Jahren immer dabei. Super billig und ewig haltbar. Wer spenden möchte, kann eine solche Einkaufstasche kaufen und uns schicken. Die Adresse könnt ihr unter unserer Email (mail(at)helpthepoor.de) erfahren. Im April werde ich wieder einen Container schicken, mal sehen wie viele wir bis dahin zusammen bekommen. Das wäre dann mal wieder ein wirklich nachhaltiges Projekt. Wenn wir mit unserer Nähschule soweit sind, kann ich mir auch vorstellen Taschen für Gambia aber auch für Deutschland zu nähen. Na wie wäre es mit einem Stoffbeutel mit afrikanischem Muster? Wäre das was?

Gehabt euch wohl und vielen Dank fürs Lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s